Ausrüstung

Ausrüstungsliste für die Nepaltouren mit Dr. Olaf Rieck

Die Frage der Ausrüstung muss ganz besonderen Stellenwert bei der Vorbereitung unserer Reise haben. Dabei geht es allerdings nur um die persönliche Ausrüstung, hauptsächlich also um die Bekleidung. Alles andere wie die Biwak- oder die Kletterausrüstung wird von mir zur Verfügung gestellt. Was konkret damit gemeint ist, können Sie anhand der Ausrüstungsliste erfahren.

Auf Wunsch werde ich Ihnen gerne meine eigene Ausrüstung zeigen und Ihre vorhandene bei Bedarf hinsichtlich ihrer Himalayatauglichkeit und der Zweckmäßigkeit für unser gemeinsames Vorhaben beurteilen. Falls Sie etwas benötigen, werde ich sowie meine Partner im Bergsportgeschäft tapir in Leipzig Ihnen beim Ausrüstungskauf selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dort erhalten Sie auch 10 % Rabatt auf sämtliche Einkäufe bis zu unserem Abreisetermin.

Ausrüstung Amphu

Egal welche Verhältnisse wir an unserem Berg vorfinden, wir werden dafür ausgerüstet sein!

1. Bekleidung: Dafür ist jeder selbst verantwortlich!

Was auf der Anreise nach Nepal angezogen wird, kann in Kathmandu im Hotel gelassen werden.

  • warme und winddichte Überjacke
  • warmer Schlafsack (Komfortbereich bis mindestens minus 10° Celsius)
  • Schlafsackinlet (insbesondere wenn man einen Schlafsack ausgeborgt hat)
  • Daunenjacke
  • warme Hose (Fleece, für drüber und drunter)
  • Trekkinghose
  • Trekkingschuhe
  • zweites Paar Schuhe (für Kathmandu und zum Wechseln für unterwegs, am besten leichte Sportschuhe)
  • Unterwäsche (keine Baumwolle, am besten Spezialfasern wie Polypropylen, Merinowolle o.ä.)
  • warmer Pullover (Fleece, für drüber und drunter)
  • Gamaschen (kommen nur sehr selten zum Einsatz)
  •  2 Paar Handschuhe (am besten ein weniger warmes Paar für kühle Tage und ein Paar zum drüber ziehen)
  • ca. 3-4 Paar Socken
  • ca. 4 Slips
  • ca. 2 T-Shirts
  • warme Mütze
  • leichte Schirmmütze gegen die Sonne (am besten mit Nackenschutz)
  • Gletscherbrille
  • großer Rucksack oder große Tasche ca. 70-80 Liter
  • Rucksack ca. 30-35 Liter (wichtig als Tagesrucksack und Handgepäckbehälter auf dem Flug)
  • Wanderstöcke (wer sie benutzt)
  • Regenschutz (Regenjacke oder Schirm oder Regencape und Rucksacküberzug)

Expeditionstaugliche Schlafsäcke und Daunenjacken sowie große Rucksäcke können bei mir gegen Gebühr ausgeliehen werden.

Fixseile

Lieber zu viel, als zu wenig lautet die Devise. Nichts ist ärgerlicher, als zu scheitern, weil Ausrüstung fehlt!

2. Zusatzbekleidung für Bergbesteigungen

Dafür sind die Sechstausender-Aspiranten ebenfalls selbst verantwortlich!

  • warme und winddichte Überhose
  • sehr warme winddichte Handschuhe
  • absolut steigeisenfeste und auch warme Bergschuhe 

3. sonstige Ausrüstung: Muss selbst besorgt werden!

  • stabiler, verschließbarer Übersack zum Schutz des Rucksackes bei Yak- und Trägertransport oder stabile Transporttasche (Kann hier bei mir gekauft werden.)
  • Thermosflasche
  • Stirnlampe

4. Biwakausrüstung bei Gipfelbesteigung

Wird kostenlos von mir gestellt!

  • Zelte
  • Isomatte
  • Gaskocher
  • Töpfe
  • die gesamte Basis- und Hochlagernahrung (das übliche)
  • Karten, Kompaß, Höhenmesser
  • Transporttonnen
Nichts und niemand transportiert unsere Ausrüstung so zuverlässig wie die Yaks meines Freundes Pemba Dorje Sherpa

Nichts und niemand transportiert unsere Ausrüstung so zuverlässig wie die Yaks meines Freundes Pemba Dorje Sherpa

5. Eis- und Kletterausrüstung bei Bergbesteigungen oder Paßüberschreitungen

Wird kostenlos von mir gestellt falls nicht vorhanden.

  • ausreichende Menge an Fixseilen
  • Sicherungsmittel im Eis (Eisschrauben, Snowbars)
  • 1 Eispickel
  • 1 Paar Steigeisen
  • 1 Klettergurt
  • 2 Karabiner
  • 2 Schraubkarabiner
  • 1 Abseilgerät
  • 1 Jümar
  • Schlingenmaterial
  • Helm

6. Gemeinschaftsausrüstung

Wird von mir gestellt.

  • Nähzeug
  • Werkzeug (Letterman)
  • Apotheke

7. sonstige mitzunehmende Dinge

  • 1 Handtuch
  • Tagebuch, Bleistifte, Radiergummi
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Seife
  • Taschenmesser
  • Tasse (bei Bergtouren mit Basislager)
  • Löffel (bei Bergtouren mit Basislager)
  • Feuerzeug mit Feuerstein! (bei Bergtouren mit Basislager)
  • isolierendes Sitzkissen
  • Medikamente gegen Durchfall und Infekte der oberen Luftwege (alle anderen Medikamente habe ich dabei)
  • Sonnencreme (wenig, weil nur das Gesicht behandelt werden muss)
  • 2-3 Päckchen Tempotaschentücher
  • Ohrstöpsel (wichtig)
  • eine Tüte leckere zuckerfreie Bonbons zum Lutschen (feucht halten der oberen Luftwege, Hustenprophylaxe)
  • Fotoapparat
  • Ersatzbatterien bzw.-akkus für Fotoapparat
  • Ersatzbatterien für Stirnlampe
  • ausreichend Speicherplatz für die Fotos
  • Pass
  • Flugtickets, bzw. Pick up- und Ticketnummer
  • Bargeld
  • Brustbeutel oder ähnliches zur Aufbewahrung der Dokumente