Charity für Erdbebenopfer

Aus den Augen, aus dem Sinn. Die Berichterstattung über das Elend der Erdbebenopfer in Nepal ist aus den Medien weitgehend verschwunden. Umso wichtiger ist, dass WIR es nicht vergessen. Wir, die wir Nepal und seine Menschen lieben und nicht zuletzt in vielfältiger Weise auch von diesem Land profitiert haben. Jetzt ist also eine sehr gute Gelegenheit, davon etwas zurück zu geben. Viele meine Nepalgäste haben diese sehr großzügig genutzt und eine Menge Geld gespendet! Ganz herzlichen Dank dafür. Und wer das jetzt noch tun möchte, hier der Link zur Kontonummer 

Ich möchte heute auf zwei weitere Gelegenheiten hinweisen, die vor allem dem guten Zweck dienen, gleichzeitig aber auch eine gute Zeit für einen selbst versprechen.

Für den Abend im tapir wird es einige der schönsten Khumbu-Fotos der vergangenen 20 Jahre geben. Hier kann ich tatsächlich aus dem Vollen schöpfen!

Am Nepalabend im tapir werden einige der schönsten Khumbu-Fotos der vergangenen 20 Jahre zu sehen sein. Hier kann ich endlich mal aus dem Vollen schöpfen!

Am 20. Mai um 20.30 Uhr findet im Leipziger tapir am Georgiring 4-7 ein Charityabend zu Gunsten der Erdbebenopfer in Nepal statt. Ich werde auch da sein, Bilder zeigen, von meinen Touren in der Everestregion berichten und als Gesprächspartner für alle Fragen rund um das Trekking in Nepal zur Verfügung stehen. Für das leibliche Wohl sorgen die “Tapire”. Es wird das nepalesische Nationalgericht Dhal Bhat serviert. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie die Tapire das wohl hinbekommen.

Außerdem werden vom tapir gesponserte T-Shirts der in Kathmandu ansässigen Firma “Sherpa” verkauft. Der Eintritt für diesen Abend kostet 5 € im Vorverkauf und 7 € an der Abendkasse. Sämtliche Einnahmen des Abends werden zu 100 % gespendet. Ich finde diese Aktion vom tapir wirklich großartig und wünsche mir, dass der Laden am 20. Mai genauso brechend voll sein möge, wie zum Flohmarkt! Also: Helfen kann so leicht und angenehm sein! Ihr müsst einfach nur alle kommen!

Nepalmed1

Doch wer nicht in den tapir kommen kann und so was soll ja vorkommen, der hat am 6. Juni um 11.00 Uhr im Zeitgeschichtlichen Forum in der Grimmaischen Straße 6 in Leipzig noch eine Gelegenheit. Hier bittet der Verein “Nepalmed e.V.” um Hilfe für Nepal. Ich werde an diesem Vormittag den Vortrag “Leidenschaft siegt” über die Erstbesteigung des Amphu Laptsa Middle halten. Der Eintritt ist bei dieser Veranstaltung frei, jedoch hoffen wir alle auf großzügige Spenden.

Ich freue mich auf diese beiden Veranstaltungen bedanke mich schon jetzt für Euer Kommen und Eure Hilfe für Nepal!

4 Antworten

  1. Holger sagt:

    Hallo Olaf, habe gerade im Radio gehört, das
    Nepal von einem neuen Beben erschüttert wurde.

    • Olaf Rieck sagt:

      Ja, ich auch! Die Stärke wird mit 7,4 angegeben und das Epizentrum lag diesmal östlich von Kathmandu in der Nähe von Namche Basar! Es ist eine furchtbare Tragödie. Warum trifft es immer die ärmsten der armen?

  2. Holger sagt:

    Solange wie es Menschen gibt die 160 Millionen für ein Bild ausgeben und die kleinen so wie wir, alle nur mit bescheidenen Spenden auf solche Katastrophen regieren können, wird sich das auf dieser Welt leider nicht ändern.

  3. Bernd Bienia sagt:

    Unfassbar . Am schlimmsten für mich ist es hier zu sein und nicht vor Ort helfen zu können.

Vielleicht gefällt Ihnen auch…