Unerbittlich!

Wir sind gestern nach weiteren dreieinhalb Stunden Flug in El Calafate eingetroffen. Heute Vormittag, also in einer guten Stunde, geht es weiter nach El Chaltén. In Buenos Aires mußten wir unser Gepäck aus- und wieder neu einchecken. Die charmante junge Dame an einem der Check-In-Counter der Aerolinas Argentina wurde von uns sorgfältig ausgesucht, denn sie sah so aus, als könnte man vielleicht mit ihr reden. Und das war auch nötig, denn auf dem Inlandflug von Buenos Aires nach El Calafate gibt es plötzlich nur noch 15 Kilo Freigepäck. Wir hatten also nun nicht mehr nur 60 sondern 70 Kilo Übergepäck. Was denn überhaupt in den Gepäckmassen drin wäre, fragte sie. Ich setzte mein nettestes Lächeln auf und erklärte ihr, dass wir zum Bergsteigen in ihr schönes Land gekommen wären, weil es hier so großartige Berge gäbe. Da braucht man allerdings leider soviel Ausrüstung. Ob sie denn Bergsteiger mögen würde und uns vielleicht bezüglich unseres Übergepäcks helfen könne, fragte ich. Ja antwortete sie. Ich schöpfte Hoffnung. Doch nach dem sie zusammengerechnet hatte, wieviel Übergepäck wir bezahlen müßten, fror mein nettestes Lächeln ganz schnell ein. Nicht ein einziges Kilo hatte sie unter den Tisch fallen lassen. Dafür grinste sie mich jetzt an. Da war definitiv nichts zu machen. Diesbezüglich bin ich allerdings ein schlechter Verlierer.

Es gab aber eine Entschädigung. Fitz Roy, Cerro Torre und all die anderen präsentierten sich im Anflug auf El Calafate wolkenbefreit. Auch ein Anblick, den man nicht alle Tage hat. Dahinter auf dem Inlandeis herrscht wie immer Waschküchenwetter.

Gestern nach unserer Ankunft in El Calafate war nicht mehr allzu viel los mit uns. Wir rafften uns zwar noch zu einem kurzen Stadtbummel auf, hauptsächlich aber, um noch zwei, drei vergessene Kleinigkeiten einzukaufen und Geld umzutauschen. Mein Vorsatz, im Bett noch ein paar Zeilen für die Homepage zu schreiben, mußte der Müdigkeit zum Opfer fallen.

1 Antwort

  1. Ilona sagt:

    Lieber Olaf,
    ich wünsche Euch v. a. viel viel Glück mit dem Wetter und genug Kraft für alle “Wege”.
    Habe eben 2 Kalender bestellt und kann mich somit schon auf s neue Jahr freuen. Dabei halte ich Euch aber erstmal die Daumen.
    Ilona.

Vielleicht gefällt Ihnen auch…