Glückliche Gäste

Es gibt kaum einen besseren Start für eine Tour durch die Everestregion, wenn ich mit meinen Gästen in Namche eingetroffen bin und wir gutes Wetter haben. Denn dann führe ich sie kurz vor dem Dunkelwerden auf einen kleinen Hügel 150 Höhenmeter oberhalb unserer Lodge und zeige ihnen einen der grossartigsten Bergsichten der Erde. Und heute hatten wir auch noch das sagenhafte Glück eines wunderschönen Abendlichtes.

Abendlicht

Meine Gäste vor Everest, Nuptse, Lhotse. So ein Augenblick ist auch für mich etwas ganz besonderes. Lauter glückliche Leute um mich herum, das macht Spaß!

Doch der heutige Abend war nur der Höhepunkt der vergangenen drei Tage. Los ging es damit, dass wir gut in Kathmandu gelandet sind, das Gepäck auch vollzählig mit uns gemeinsam angekommen ist und meine Agentur alle Unterlagen fix und fertig bereit gelegt hatte. Das Permit für den Island Peak, Trekking Permit, Flugtickets und sogar genügend Rupies, die ich tauschen konnte. Deshalb war es auch überhaupt kein Problem, dass wir diesmal erst ziemlich spät abends in Nepal angekommen sind.

Gestern morgen ging es so erfreulich weiter. Bei herrlichstem Flugwetter sind wir gleich mit dem ersten Flieger nach Lukla  (2800 m) gestartet. Der schönste Linienflug der Welt bei bestem Licht. Ein Superlativ jagt den nächsten.

Die Landung in Lukla, vor der alle, mich eingeschlossen, immer ein bisschen Bammel haben, war perfekt. Während meine Gäste ihr Frühstück und die ersten Bergblicke auf Numbur (6959 m) und Kongde (6187 m) genossen, hat mein Freund und Helfer Kumar unsere Träger besorgt. Schon gegen zehn Uhr sind wir dann alle gemeinsam in Richtung Namche Basar gestartet. Allerdings ist der Weg hierher im Aufstieg zu weit. Deshalb haben wir unterwegs noch eine Nacht in Monjo verbracht. Heute nun sind wir von dort die fast 600 Höhenmeter nach Namche Basar aufgestiegen. Das ist eigentlich zu viel, denn man soll ja nicht mehr als drei- bis vierhundert Meter pro Tag aufsteigen. Aber da zwischen Monjo und Namche keine weitere Übernachtungsmöglichkeit vorhanden ist, gibt es keine andere Wahl. Doch alle haben den recht anstrengenden Aufstieg locker weggesteckt.

Hillary Brücke

Bevor der Aufstieg nach Namche beginnt, überqueren wir die vielleicht höchste Hängebrücke Nepals, die Hillarybridge. 90 m über dem Zusammenfluss der beiden Flüsse Bhote Khosi und Imja Khola ist sie über die Schlucht gespannt.

Die nächsten drei Tage werden wir uns nun auf zwei Akklimatisationstouren nach Khumjung (3850 m) und (Thame 3800 m) an die neue Höhe gewöhnen, bevor wir weiter in Richtung Gokyo aufsteigen können. Hier erwartet uns dann mit dem Aufstieg auf den 5483 m hohen Gokyo Ri der erste Höhepunkt dieser Tour. Das Herz des Himalaya liegt einem hier zu Füßen und gleich vier Achttausender können bestaunt werden. Aber natürlich nur, wenn uns das Wetterglück hold bleibt. Dafür können uns die fleissigen Kommentarschreiber ja mal die Daumen drücken.

29 Antworten

  1. GünterHelbig sagt:

    Hallo Sylvia,hallo Bernd,
    habe soeben Euren 2. Bericht gelesen, wir freuen uns mit Euch über die tollen Eindrücke.Spätestens an der Brücke wäre für mich die Reise schon beendet gewesen.
    Wir wünschen euch weitere tolle Tage! Günter u. Gabi

  2. Sonja sagt:

    Ein freundliches „Grüß Gott“ an alle,
    es ist toll von euch zu hören…das klingt ja alles fantastisch!
    Wir drücken euch auch weiterhin die Daumen.
    Ganz liebe Grüße
    Falk, Jörg und Sonja

  3. stadtaffe sagt:

    glauf auf ihr wandersleut,

    wünsch euch viel glück
    mit jedem schritt
    habt festen tritt
    bei bester sicht
    come back in peace

    glück ab ihr wandersleut.

    PS: ich soll doch noch den moppels liebe grüße vom opi bestellen.
    er ist wieder wohlauf und hat die op bis jetzt besser verkraftet als die letzte

  4. Nicole sagt:

    Hallo an Alle,
    wie schön, Euch gesund und glücklich vor
    dem wunderschönen Panorama zu sehen!!!
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, daß
    der Wettergott die geamte Tour auf Eurer
    Seite ist!!!
    Liebe Grüße und einen dicken Kuß für
    den Segelflieger 🙂
    Nicole und Lennart

  5. Heike Brust sagt:

    Hallo Ihr Mutigen…
    Wir freuen uns hier in Idar-Oberstein, Euch dort oben in den Bergen so nah zu sein….Jedes Foto werden wir genießen.
    Schöne Grüße vorallem an den Segelflieger…
    Heike und Wolfgang

  6. Ilona und Hartmut sagt:

    Hallo, Ihr da oben!
    Schön, dass bisher alles so prima geklappt hat! Weiter so! Wir werden alles verfolgen und uns dabei gerne an vor 2 Jahren erinnern.
    Hartmut und Ilona

  7. Veronica sagt:

    Hallo Olaf,
    eine herrliches Bild, diese Bild im Abendlicht mit den glücklichen Leuten vor Everest, Nuptse und Lhotse!!
    Und schön zu lesen, dass die Landung in Lukla problemlos über die Bühne gegangen ist!
    Da ich noch nie in Nepal gewesen bin, würde mir so eine Karte helfen, wie es bei der Patagonien-Inlandseisüberquerung gab. Vielleicht lässt sich so etwas ohne viel Arbeit z.B. von Alex einrichten??
    Herzliche Grüße aus dem trüben Sachsen (-5 Grad).
    Veronica

  8. Manuela sagt:

    Viel Glück und viel Segen
    Auf all Euren Wegen,
    Gesundheit und Frohsinn
    Sei auch mit dabei.

    Das wünschen wir Euch allen!

    Manuela & Georg aus Frankfurt

  9. Lennart sagt:

    Grüße aus dem Lipperland…
    Ich hoffe das Wetter bleibt euch so gut erhalten wie es ja im moment anscheinend ist…
    Viel Spaß und macht keine Dummheiten;-)

    PS: Fotografert bitte auch was anderes als Steine 😀

  10. Lennart sagt:

    * Fotografiert

  11. Conny sagt:

    Ich freue mich für euch und wir daheimgebliebenen sind oft mit den Gedanken bei euch!Ich/wir drücken euch die Daumen,dass auch die nächsten Tage das Wetter mitspielt!
    Liebe Grüße aus der frostigen Heimat

    Conny&Co 🙂

  12. Sirit sagt:

    Hallo großer Bruder,

    eine wahnsinns Kulisse vor der Ihr da steht.
    Wie hoch wohl Euer Pulsschlag war,als Ihr über diese „beeindruckende“ Hängebrücke musstet?!
    Wir drücken alle Daumen die wir haben,damit Ihr weiterhin schönes Wetter habt.

    Liebe Grüsse an Euch alle

    Andre,Joelle,Lea und Schwester“S“

  13. Thomas Benecke sagt:

    Hallo Olaf ,viele Grüße an alle die mit Dir diese Tour machen. Ich weiß ja von was ich Rede-ein unvergeßliches Unternehmen für jeden der so etwas einmal gemacht hat.Der Tag wird kommen und Du hast mich auch wieder in einer Truppe die mit Dir durch diese herrliche Landschaft zieht. Ich wünsche Euch allen viel Kraft und eine Tour ohne gesundheitliche Probleme. Viele Grüße auch an Kumar, ich hoffe er kann sich noch an mich erinnern. Ich werde gespannt alles verfolgen und jede News mit Spannung lesen. Thomas ( der Mann mit dem Büchsenbier)!!!

  14. Thomas und Martina sagt:

    Eure tollen Bilder erinnerern uns an unsere Nepalreise-die herrlichen Sonnenaufgänge, die gigantische Bergwelt,….Weiterhin tolle Erlebnisse und gute Gesundheit bei euren Unternehmungen. Hoffentlich bleibt das Wetter so wie bisher. Eure Nachbarn

  15. wenzel sagt:

    Moin Moin

    alle miteinander . es freut uns das Ihr so ein (verdientes Glück) habt . Weiter so wir sind schon gespannt auf die nächsten Berichte .

    Wenzel und Konsorten

    PS : Frank , ich war gesten auf dem Köterberg . Der ist aber auch ganz schön hoch !! 🙂

  16. Andrea u. Thomas sagt:

    Hallo ihr da! Liebe Grüsse aus Potsdam an Bernd und Sylvia. Sone Bruecke zu überwinden ist ja wohl schon mal traumhaft , aber Andrea würde da weiche Knie haben,am Ende jedoch Augen auf und drübertoben. Falk hat heut die Schränke bekommen,da hat er erst mal eine Basterlaufgabe.Uns gehts gut ,immer festen Boden unter den Füssen wünschen wir euch, schöne Fotos uns, bis dann

  17. Milko sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich hoffe, es geht euch allen gut.
    @Frank:
    bin schon sehr gespannt auf deinen ausführlichen Bericht! So mit ALLEN Einzelheiten 😉
    Bei den hiesigen Temperaturen würde ich mir gerne mal deinen Schlafsack ausleihen … nein, nein … ich wohne immer noch zu Hause *grins*

  18. Conny sagt:

    Hallo lieber Matzi!Hier immer Temperaturen im Minusbereich.Hoffe,euch geht es allen gut.Was ich da bis jetzt gelesen habe-schon alles ganz schön eindrucksvoll und ein gang,ganz klein wenig beneidenswert!Denken oft an dich und deine Mitwanderer!Bis demnächst – deine Conny
    Ach so, Grüße natürlich an alle 😉

  19. Reiner Gerbert sagt:

    Liebe Moppels,
    viel Spaß und Erfolge bei Eurer Tour

    REiner

  20. Claudia & Detlef sagt:

    Allles Gute und viel Erfolg an alle Bergbezwinger!!
    Das Wetter ist ja ein großes Thema für Euch, aber leider schwer zu beeinflußen.
    Wir wünschen Euch daher ausschließlich piekfeinen Sonnenschein und einige unvergeßliche Tage auf Eurer Tour.
    Für den Segelflieger gilt: Komm heil und gesund zurück.
    (Das wünschen wir natürlich auch allen anderen.)
    Viele Grüße

  21. Jenne sagt:

    Hallo Matze,viele Grüsse aus Stephanskirchen, wünschen Dir Deine fleißigen Kollegen. Viel Glück auf Eurer Tour,alles wird gut! Bis die Tage.

  22. moppels sagt:

    Hallo alle Freunde von den Moppels,
    schoen, dass ihr euch so zahlreich gemeldet habt. Es geht uns wirklich allen sehr gut – die stimmung ist traumhaft – gestern hat es den ganzen tag geschneit – wir sind trotzdem gewandert. heute ist ein traumhaftes wetter und ab jetzt geht es nur noch bergauf. dann seid alle herzlich gegruesst von uns. bis zum naechsten mal. wir freuen uns ueber euer weiteres interesse

  23. bks-Team aus Wilkau-Haßlau sagt:

    Hallo Moppels,
    viele Grüße von der arbeitenden Bevölkerung – aus unserem wunderschönen Büro-
    sendt Euch das bks-Team.
    Auch wir begleiten Euch per Internet auf Eurer Reise und wünschen Euch noch viel Spaß. Bei uns hat es schon wieder leicht geschneit und es ist noch saukalt, deshalb möchte von uns auch keiner im Schlafsack übernachten!!!
    Kommt gesund wieder.

  24. Manuela sagt:

    Liebe Moppels,

    wir hoffen, dass eure Tour so toll weitergeht und das Wetter so bleibt. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Bilder und Berichte. Viel Spaß weiterhin und ganz liebe Grüße an alle Mutigen

    von Manuela und Georg aus FFM.

  25. jene sagt:

    Hallo Matze
    Schönen Gruss auch von dem anderen Jene.Die
    Kälte und das weiße Zeugs hättest du auch bei uns bekommen können , aber das wäre ja zu
    einfach für Dich . Viel Spass und guten Erfolg für
    den Rest der Tour , Wünschen Dir die
    „Kölner Jecken“.

  26. Conny sagt:

    Bei uns ist d.Winter zurück,obwohl er ja eigentlich nie weg war-Schnee,Schnee,Schnee!Lieber Matzi,wenn du die Sonne siehst,kannst du sie von mir grüßen!Euch weiterhin alles Gute,v.a.stabile Wetterverhältnisse!
    Ich grüße dich einfach von ALLEN!
    Deine Conny

  27. Birgit und Abi sagt:

    Hallo Wanderer,
    Hallo Olaf,
    viele Grüße aus dem kalten Potsdam an die ganze Mannschaft. Die neuen Fotos lösen wieder Fernweh in uns aus. Könnte Euch sofort folgen. Ihr habt wirklich Glück mit dem Wetter in Namche gehabt, so dass dieses schönste aller Bergmassive als Hintergrund für das erste Gruppenfoto dienen konnte.
    Lieber Olaf, solltest Du an der Lhotse – Wand auch ein derartiges Wetter haben, wäre ich Dir für ein solches Foto außerordentlich dankbar, denn auf allen meinen Fotos hüllte sich diese gigantische Steilwand in Wolken.
    Viele Grüße und viel, viel Glück und Gesundheit für Euch
    von Birgit und Klaus

  28. Conny sagt:

    Lieber Matzi, zum Wochenende noch ein paar liebe Grüße aus der kalten, verschneiten u. eisigen Heimat – keine Besserung in Sicht 🙁
    Sonst keine bemerkensweren Neuigkeiten, eben ALLES!! wie gehabt!Dir und deinen Wandersleuten geht’s doch gut, hoffe ihr seid immer noch frohen Mutes!
    Bis demnächst, deine Conny und alle …!

  29. Brigitte u. Günter Faltin sagt:

    Hallo lieber Matze, viele Grüsse aus dem tiefver-
    schneiten Harzgerode. Verfolgen die Reise interessiert und bewundernd. Wir wünschen Dir und allen anderen “ Mutigen“ viel, viel Glück.
    Brigitte und Günter

Vielleicht gefällt Ihnen auch…