Starke Frauen

Wir sind noch nicht im Basislager. Aber der heutige Tag ist auf alle Fälle auch eine Nachricht wert. Wir sind heute von Dingboche ins 4740 Meter hoch gelegene Chukhung aufgestiegen. Von hier aus soll es morgen ins Basislager gehen. Die ehemalige Yakalm ist der Ausgangspunkt für alle Island Peak Aspiranten. Hier gibt es ein paar Lodgen und hier steht auch ein sehr schöner Aussichtsberg, der 5546 Meter hohe Chukhung Ri. 800 Höhenmeter sind kein Pappenstiel, zumal wir ja schon 350 Meter von Dingboche aus aufgestiegen waren. Deshalb hab ich mich gewundert, dass alle das Angebot annahmen, am Nachmittag noch einen Abstecher auf diesen Gipfel zu machen.

Auf dem Weg von Dingboche nach Chukhung. Das Tal hier ist mit Abstand mein Lieblingsplatz im Khumbu. Die Bergsichten sind besonders spektakulär. Im Hintergrund sieht man sehr deutlich den Island Peak.

Oben angekommen sind allerdings nur die Hälfte meiner Gäste darunter Birgit, Manuela und Janina. Die drei sind nicht zu bremsen und absolut topfit. Nur Matthias und Jens konnten da noch mithalten. Herzlichen Glückwunsch an die fünf zu ihrem zweiten Fünftausender. Übrigens wurde ich soeben darauf hingewiesen, dass die drei Silberrücken im Team, Klaus, Hans und Michael, nie die Absicht hatten, oben anzukommen. Wenn sie es gewollt hätten, wurde mir aufgetragen zu schreiben, hätten sie es natürlich auch geschafft.

Der Chunkhung Ri ist ein richtig großer freistehender Gipfel, von dem aus man einen großartigen Blick auf Makalu, Lhotse Südwand, Nuptse, Pumo Ri, Barunse und auch den Island Peak hat. Im Hintergrund die Nordostseite der Ama Dablam.

Morgen nun geht es ins Basislager. Alle genießen den letzten Abend am warmen Ofen und können sich nicht so recht vorstellen, wie es ohne gehen soll. Ab morgen wird auch selber gekocht und Eis zum Schmelzen gehackt. Na ja, die vier Tage im Basislager sind ja nicht die Welt, aber ganz sicher eine unauslöschliche Erfahrung.

17 Antworten

  1. Martin und Ninette sagt:

    Hallo Jens! Ja, so kennt man das von Dir, wenn Mädels dabei sind, werden ungeahnte Kräfte wach – wie damals aufs Petzeck.

    Habe heute Unkraut gezogen und eine weitere Sorte Karotten gesät (in unserem Garten, wohlgemerkt).

  2. Peter G. sagt:

    Hallo alle zusammen,

    ich verfolge die ganze Zeit Euer Vorhaben. Habe mich leider im vergangenen Jahr viel zu spät bei Olaf gemeldet und war sozusagen nur noch der “Ersatzmann” .
    Aber nächstes Jahr ist auch noch ein Jahr.

    Ich wünsche Euch auf alle Fälle viel Erfolg, wo es jetzt ja ans Eingemachte geht.

    Viel Glück und alles Gute für die bevorstehenden Tage.

    Peter

  3. Jürgen sagt:

    Hallo mein Jens,
    Glückwunsch zum nächsten Fünftausender,das geht ja wie`s Brezelbacken.Weiterhin viel Glück mit dem Wetter,bleib gesund und genieß die Aussicht.
    Viele Grüße
    Verena und Jürgen

  4. Veronica sagt:

    Hallo!
    Nach einer Woche Skiurlaub gab es wieder allerhand spannende News zu lesen! Ich bewundere euch alle und wünsche euch weiterhin schönes Wetter und viel Spaß!
    Veronica

  5. Andread sagt:

    Hi Jens, Endspurt! FCE-Osnabrück 2:0, Oberhausen-Aue 1:2. Gruss Andreas

  6. Kiwi sagt:

    Hallöle Jens,
    heute ist BERGFEST!!! Ich hoffe, ihr habt Gelegenheit, darauf anzustoßen… und wenn’s ein Becher gehacktes Eis ist. ;o) Wie ich sehe, ist dein Ehrgeiz ungebrochen… wie beim Volleyball! Ich wünsche euch allen viel Kraft, Mut und vor allem Wetterglück in der zweiten Halbzeit!

  7. Bettina und Stefan sagt:

    Hallo Michael,

    ganz liebe Grüße aus dem frühlingshaften Werder ….Wir hören in Nachbars Garten schon das Gras wachsen…
    Mit großer Spannung “verfolgen wir Euch” im www und freuen uns mit Dir und den anderen über jeden Etappenerfolg. Weiterhin unvergessliche Ausblicke!

  8. Fabian sagt:

    Hallo Olaf, Janina und all die anderen,

    was für ein Abenteuer! Die Landschaft, die Berge sind so schön. Und doch können sie die Hölle werden. Aber die schlummert nicht nur im Berg, sondern überall, wie unserer Zivilisation gerade mal wieder mit aller Deutlichkeit vor Augen geführt wird…

    Gut, dass ihr ein paar starke Frauen dabei habt, dann muss Olaf nicht alles alleine Spuren 😉

    Alles Gute,
    Fabian

  9. die Lichtenauer sagt:

    Hallo Jens

    viele Grüße aus Lichtenau. Ihr habt ja ein Wetter wie in unserem Winterurlaub. Wir hoffen Ihr habt genügend Sonnenschutzcreme mit (mindestens Schutz 50), wir haben uns schon die Nasen verbrannt. Viel Spass noch und kommt alle gesund zurück.

    Tschüß die Lichtenauer

  10. Olaf und Kerstin sagt:

    Hallo Jens,
    hier sind die “Flachlandtiroler” aus Cottbus! Na da hast Du ja was angerichtet! Jetzt ist unsere ganze Familie ständig am Computer und fiebert mit Euch allen mit. Bloß gut, dass so starke Frauen “mit an Bord” sind und dich mitziehen!Herzlichen Glückwunsch zu den 5000-ern! Wir wünschen bestes Wetter, viel Kondition und interessante Erlebnisse.

  11. Daniel, Yannik und Alette sagt:

    Hallo Opa/Vati,
    das sieht gut aus!!!! Wir freuen uns, dass es mit dem Wetter, der Bergsicht und Kondition so gut klappt! Super! Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des nächsten Highlightes!!! Wir wünschen Euch spannende Tage im Basislager, lass es Dir nicht zu kalt werden!!!

    Grüße auch aus Woschkow und gutes Gelingen!

  12. Schanedde sagt:

    Hallöchen,
    wow. Der Zweite 5000ender. Janina, da muss ich dir ja doch nicht die Freundschaft kündigen, da du ja jetzt schon Erfolge mit Heim bringst, hihi.
    Bin jetzt schon sehr stolz auf dich (euch) und freue mich, das es scheinbar allen recht gut geht.
    Übrigens kostet der Super schon über 1,60€, puuh. Aber das kümmert euch da oben sicherlich herzlich wenig.
    Dann wärmt euch nochmal schön am Ofen auf um fit zu sein fürs Basislager.
    Übrigens wollen Holger und ich, wenn ihr zwei wieder im Lande seit, mit euch mal Essen gehen. Allso seht zu, das ihr gesund und munter Heim kommt 🙂
    Liebe Grüße von Schanedde

  13. Stefanie Decker sagt:

    Liebe Mutti, lieber Vati,
    auch wenn ich noch nicht geschrieben habe, war ich immer auf dem neusten Stand. Was soll ich sagen… In den Anden musste ein armer Esel den Papa bergabwärts tragen, letztes Jahr hatte die Mama schon auf 4000 ein Hängeauge und jetzt habt ihr schon zwei 5000 er hinter euch! Und es geht ja noch weiter. Ich bin echt stolz auf meine verrückten, ehrgeizigen Eltern! Ihr haltet euch verdammt gut!;) Ich bin richtig glücklich zu hören, dass ihr gut mit der Höhe und der Anstrengung klar kommt. Ich weiß ja, wie groß dieser Traum war… und ich kann es sehr gut nachvollziehen. Wäre auch gerade gern bei euch. Stattdessen mache ich morgen mal wieder ein auf Lehrerin. Aber mit den Kindern ist das auch immer wie ein Abenteuer. So, den Iland Piek schafft ihr auch noch. Das weiß ich. Genießt es!
    Liebe Grüße
    Eure Steffi

  14. Lisbeth S. sagt:

    Liebe Silberrücken,
    meinen Glückwunsch zu der weisen Entscheidung, den Gipfel nicht zu besteigen. Ein guter Hochspringer lässt auch mal eine Höhe aus. Und selbst wenn er anschließend doch noch reißt; das Publikum weiß um seine Klasse!

  15. Manu, Timo und Marvin sagt:

    Dem Schreiberling gebührt heute unser Dank für die netten und schön geschriebenen Kurzberichte, die wir regelrecht verschlingen. So dürfen auch wir ein Stückchen weit bei eurer “Exkursion” dabei sein.

    Jens, wir freuen uns schon auf die Konfirmation! Denn dann kannst du uns gern Bilder zeigen und uns ausführlich berichten (aber denk dran: Timo bitte nicht anheizen 😉 – und für Marvin reicht ne kurze Kraxeltour im Harz oder so. Nur nicht so hoch, wie du derzeit bist. Und bitte immer ausreichend gesichert 😉

    Ich frag mich grad, obs Grog auch als Pulver gibt und wenn ja, wie der schmeckt, wenn er mit Schnee gekocht wird ;o)

    Der Sonnengott soll euch weiterhin so eine schöne Aussicht bescheren – wir wünschen allen noch eine richtig schöne Zeit!

    Manu und die Zwerge

  16. Anette Gornott sagt:

    Gruß an die drei “Silberrücken”, super, dass sie so gut auf sich acht geben! Und Glückwunsch an die “starken Frauen”!

  17. Jürgen& Dierich Munk sagt:

    Herzlichen Glückwunsch der Bergsteigerin Birgit und den anderen Gipfelstürmern.

Vielleicht gefällt Ihnen auch…