Gut gewählt!

haben meine neuen Gäste mit ihrer Tour durch die Solo-Khumburegion des Himalaya. Die drei großen Pässe Renjo, Cho und Kongma sind in den nächsten drei Wochen unser Ziel. Nachdem meine Februargäste vorgestern pünktlich abgeflogen und hoffentlich inzwischen auch gut zu Hause angekommen sind, trafen gestern genauso pünktlich meine Märzgäste hier in Kathmandu ein. Nachdem sich alle ein bisschen frisch gemacht, das erste Bier getrunken und Geld getauscht hatten, ging es zum Begrüssungsessen in eines meiner Stammrestaurants. Ich beschränke die Anzahl der Speisegaststätten hier in Nepals Hauptstadt auf lediglich vier, mit denen ich hinsichtlich der Hygiene gute Erfahrungen gemacht habe. Sicher ist sicher besser! Eines davon ist das Kilroy im Herzen des Touristenviertels der Stadt.

Gut gewählt

Man kann wirklich ganz ausgezeichnet speisen in Kathmandu. Die Auswahl ist reichlich und reicht von typisch kontinentalem bis hin zu bhutanesisch oder tibetisch.

Heute nun geht es mit einem gecharterten Kleinbus auf die etwa 180 Kilometer lange Strecke von Kathmandu nach Jiri. Wir fliegen also nicht, wie sonst fast immer nach Lukla, sondern laufen von Jiri aus in fünf bis sechs Tagen dorthin. Dieser Trek ist besonders schön, führt er doch nicht nur direkt an der Himalayakette entlang, sondern auch durch die Siedlungsgebiete verschiedener nepalesischer Volksgruppen wie Jirel, Rai, Gurung und Sherpa. Für manche ist allerdings die Tatsache ein Wermutstropfen, dass es ständig bergauf und bergab geht. Bis Namche sind fast 12000 Höhenmeter zu bewältigen. Für andere ist gerade jener Umstand der Grund, diesen Trek überhaupt zu machen. Denn die vielen Höhenmeter sind ja nicht nur eine schöne sportliche Herausforderung sondern man akklimatisiert sich einfach gut auf diesem Weg. Und eine gute Akklimatisation ist und bleibt hier das allerwichtigste.

7 Antworten

  1. Sybille sagt:

    Hallo,
    euch erwarten faszinierende jedoch auch kräftezehrende Tage…… Wünsche allen beste Kondition und vor allem passendes Schuhwerk ;),
    Wolfgang hatte da so seine Auswahlprobleme…….

    Hier daheim liegt tatsächlich wieder Schnee und momentan sind es -6 Grad!
    cu Sybille
    PS.: Tommi ist Herr im Haus…:))

  2. Günther sagt:

    Hallo,

    habe Kontakt zum Bericht Eurer Tour aufgenommen, wünsche Euch gutes Gelingen und freue mich auf die Eintragungen.

    Günther

  3. Veronica sagt:

    Hallo Olaf,
    ufff, 12.000 Höhenmeter!!
    Ich freue mich auf die nächsten News!
    Hast du übrigens Christina noch getroffen?? Sie war ja auch in Kathmandu, hörte ich von Hermann und Bärbel.
    Ich wünsche dir und deinen Gästen eine tolle Tour!!
    Herzliche Grüße
    Veronica

  4. Madeleine sagt:

    Lieber Olaf,
    wünsche Dir mit deiner neuen Truppe viel Erfolg, aber mit ein paar alten “Hasen” an Bord wird die Tour mit Sicherheit entspannter. Und ich bin mir sicher das sie wissen warum sie mit Dir unterwegs sind. Das sie das Wertvolle was diese Tour ausmacht , schätzen und erkennen, bzw. ein paar unter ihnen diese Wertschätzung für sich noch intensivieren können.
    In Gedanken..alles Liebe…Madeleine 🙂

  5. Hartmut Büttner sagt:

    Hallo Olaf,
    da kommen mir doch ein paar Gesichter bekannt vor und rufen wunderbare Erinnerungen an die gemeinsame Tour vor 2 Jahren hervor. Alles Gute für Eure aktuelle Tour und liebe Grüße an alle (bekannt oder unbekannt) von Hartmut & Ilona

  6. Koschel sagt:

    Hallo Andreas,
    alles Gute zum Geburtstag!
    Gruß,
    Irene

  7. Thomas Klingler sagt:

    Hallo Bergfreunde,
    wir würden es sehr begrüßen, wenn ihr unseren Andreas einige male hochleben lassen könntet am heutigen Tage.

    @Andreas: Happy Birthday
    und Bergmannsheil

    Viele Grüße
    Thomas

Vielleicht gefällt Ihnen auch…