Erde an Satellit!

Heute gibt es leider nur einen kleinen News-Beitrag der telefonisch übermittelt wurde. Die Verbindung aus den Bergen mit Hilfe des Satellitentelefons weigert sich momentan beharrlich zu funktionieren.

Doch das Wichtigste zuerst: allen Teilnehmern der Expedition und auch der Trekking-Gruppe geht es bis auf die eine oder andere kleinere Magenverstimmung bestens. Mindestens ebenso wichtig sind die momentanen Wetterbedingungen und die Aussicht für die kommenden Tage. Auch in diesem Bereich sind die Götter unseren Bergaspiranten wohl gesonnen. Die Aussichten für die kommenden Tage versprechen gutes Wetter. Allerdings scheint es in letzter Zeit viel Schnee gegeben zu haben.

Nicht in jeder Lage spielt die Technik mit und manchmal ist viel Ausdauer gefragt…

In den letzten Tagen konnten auch schon einige Etappenziele erreicht werden. Nach einem Stopp in Askole ging es über Jola, weiter nach Pajiu. Hier folgte ein Rasttag und nun sind alle in Korbutse eingetroffen.

Morgen wird es weiter gehen nach Urdokas und übermorgen nach Gore 2. Wenn alles gut läuft, werden alle in zwei Tagen am Concordiaplatz eintreffen wo der Baltoro-Gletscher und der Godwin-Austen-Gletscher zusammenfließen. Dann sind alle quasi im Herzen des Karakorum angelangt.

Sobald die Verbindung zum Satelliten wieder funktioniert, wird es neue News mit wesentlich detaillierteren Berichten vom Geschehen geben.

Es bleibt also spannend und Daumen drücken kann auch für diesen Fall nicht schaden.

2 Antworten

  1. Vera Jähne sagt:

    Grüße aus der Heimat,News Betrag dankend erhalten.Wir drücken die Daumen das jeder sein gestecktes Ziel erreicht.Toi Toi Toi Grüße an Wolfgang …..Vera

  2. Jeannette sagt:

    Schön zu lesen das es allen soweit gut geht. Ich drücke fest die Daumen fürs Wetter und sende euch Sonne aus Leipzig, davon haben wir hier grad genügend. Und eine dicke Umarmung bitte an meine liebste Expeditionsteilnehmerin weitergeben 😊

Vielleicht gefällt Ihnen auch…