Zwischenruf Franzi und Ulli

Über jeden Berg….
gibt es einen Weg, auch wenn man ihn vom Tal aus nicht sehen kann.
Mit diesem Leitspruch wollten wir – Franzi und Uli – den Himalaya “erobern”.

Aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen, die schon vor Beginn der Tour bestanden, war es uns nicht möglich, die 3 großen Pässe zu überschreiten. Dafür hatten wir 11 wundervolle Tage mit unserem Guide / Träger Chauthi.

Er begleitete und führte uns sicher auf Höhenwegen durch die Khumburegion. Mit seiner Hilfe gelang es uns bis auf 4854m aufzusteigen. Chauthi`s lustige und fröhliche Art spornte uns an, unser beider Grenzen von Tag zu Tag neu auszuloten.

Unsere Tour mit Chauthi verlief von Namche über Tengboche, Pangboche, Dingboche nach Chukhung, wo wir unseren höchsten Punkt mit 4854m auf dem Moränenrücken zum Island-Peak-Basecamp erreichten.

Von Chukhung trekkten wir über Phortse und Mong La (Pass) weit oben überm Tal zurück nach Namche Bazar, wo wir wieder auf unsere Trekking-Gruppe trafen.

Unser Dank gilt nicht nur Chauthi sondern auch Olaf, der uns diese individuelle Gestaltung unserer Tour ermöglichte.
Berg Heil! Franzi & Uli

3 Antworten

  1. Veronica sagt:

    Das sieht wirklich sehr nach fröhlichen, aber auch ereignisreichen Tagen mit Chauthi aus. Ihr habt viel geschafft, toll!

  2. Ricarda Riedel sagt:

    ich kann nur meinen Hut ziehe vor dieser Leistung……ich bin auf Eure Berichte gespannt…kommt nun noch gut zu Hause an….Franzi , wir sehen uns am 13. wieder

  3. Carola sagt:

    Hallo zusammen, besondere Grüße an Franzi und Uli. Schön dass ihr wieder mit der Gruppe vereint seid und die Tour gemeinsam zu Ende geht. Schöne und eindrucksvolle Bilder. Hochachtung vor der Leistung der die Gruppe begleitenden Träger! Viele Grüße und ein schönes und erfolgreiches Tourende der gesamten Truppe. Wir freuen uns auf eine ausführliche Berichterstattung, wenn ihr wohlbehalten wieder zurück seid.

Vielleicht gefällt Ihnen auch…