Strahlend!

Anders kann man das Wetter hier kaum bezeichnen. Seit mittlerweile drei Tagen Sonnenschein bei strahlend blauem Himmel und glasklarer Luft. Doch alles Gute ist natürlich nicht beisammen, denn das bedeutet tagsüber brühtende Hitze, die kaum auszuhalten ist. Ausserdem sind natürlich die Nächte durch die ungebremste Abstrahlung recht frisch. Aber noch sind wir nicht hoch genug, als das die Kälte ein Problem sein sollte. Heute haben wir das zweite Hochlager auf knapp 3000 Metern auf dem oberen Teil des Kahiltna Gletschers erreicht.

Der Aufstieg auf dem Kahiltna Gletscher ist wahrlich nicht steil dafür aber umso länger. Etwa 15 Kilometer und 1000 Höhenmeter sind wir bisher auf dem Eis des Gletschers unterwegs gewesen.

Morgen geht es weiter in das Lager 3 am sogenannten Motorcycle Hill auf 3400 Metern. So wie sich der Wetterbericht angehört hat, gibt es auch die kommenden beiden Tage recht annehmbares aber nicht mehr so strahlendes Wetter. Hoffentlich bleibt das auch so. Ich erlebe den McKinley bis jetzt als großherzigen Freund. Als unbarmherzigen Gegner möchte ich ihn möglichst nicht haben.

Der Mount McKinley vom Lager 1 aus gesehen.

Es gibt hier leider einige Probleme mit dem Senden. Gestern konnte ich beim besten Willen keine Neuigkeiten abschicken, weil die Berge ringsherum die Satelliten abschirmen. Heute ging es zwar wieder aber das kann morgen ganz anders aussehen. Also wenn es ein bisschen dauert, dann nur die Geduld nicht verlieren.

Vielleicht gefällt Ihnen auch…